Harmonikaclub Neckarsulm e.V
Harmonikaclub Neckarsulm e.V
§ 1

Der am 24. Februar 1959 gegründete Club trägt den Namen "Harmonika-Club Neckarsulm".
Er hat seinen Sitz in Neckarsulm. Der Verein soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Heilbronn eingetragen werden (geschehen am 18.06.1979 unter der Register-Nummer VR 1301).

§ 2
Zweck des Clubs ist die Pflege, Ausbreitung und Veredelung des Harmonikaspiels. Der Club ist unpolitisch.
§ 3
Der Club besteht aus
a) aktiven Mitgliedern (nach vollendetem 17. Lebensjahr)
b) Jugendlichen
c) passiven Mitgliedern
d) Ehrenmitgliedern
§ 4
Der Beitrag für aktive und passive Mitglieder sowie für Jugendliche wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt.
§ 5
Der Antrag auf Zulassung als Mitglied ist schriftlich beim Vorstand einzureichen. Über den Antrag entscheidet der Ausschuss. Gegen dessen ablehnenden Bescheid ist Berufung an die Mitgliederversammlung möglich.
§ 6
Der Austritt ist nur zulässig auf 30.6. oder 31.12. eines Jahres mit einer Frist von mindestens drei Monaten. Der Austritt muss schriftlich gegenüber dem Vorstand erklärt werden. Ausschluss eines Mitglieds erfolgt durch den Ausschuss mit Stimmenmehrheit, wenn das betreffende Mitglied die Interessen, die Ehre oder das Ansehen des Clubs schädigt. Gegen die Entscheidung des Ausschusses ist Berufung an die Mitgliederversammlung zulässig. Ausscheidende Mitglieder haben keinerlei Anspruch an das Vermögen des Vereins.
§ 7
Die Leitung des Vereins erfolgt durch den Ausschuss, der auf unbestimmte Zeit, mindestens jedoch ein Jahr, von der Jahreshauptversammlung gewählt wird. Dieser besteht aus:
a) dem 1. Vorsitzenden
b) dem 2. Vorsitzenden
c) dem Schriftführer
d) dem Kassier
e) dem Dirigenten
f) dem Jugendvertreter
g) dem Instrumenten- und Notenverwalter
h) dem Pressewart
§ 8
Der Vorstand besteht aus dem 1. Vorsitzenden und dem 2. Vorsitzenden. Der 1. Vorsitzende vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich im Sinne des §26BGB. Intern vertritt der 2. Vorsitzende den Verein, wenn der 1. Vorsitzende verhindert ist.
§ 9
Der Vorstand und sein Stellvertreter sollen das 25. Lebensjahr vollendet haben. Sie müssen mindestens zwei Jahre dem Club angehört haben.
§ 10
Der Schriftführer hat das Schriftwesen des Clubs unter sich. Er hat insbesondere die Protokolle der Mitgliederversammlungen zu führen, die von einem Vorsitzenden und dem Schriftführer zu unterzeichnen sind.
§ 11
Der Kassier führt die Kassengeschäfte. Er hat laufend Aufzeichnungen über Einnahmen und Ausgaben, sowie das Vereinsvermögen nach den Grundsätzen kaufmännischer Buchführung zu machen. Anlässlich der Jahreshauptversammlung hat er Rechnung über das vergangene Kalenderjahr, welches zugleich Geschäftsjahr ist, zu legen. Diese Abrechnung ist vor der Verlesung an die Mitgliederversammlung durch zwei Prüfer zu prüfen, welche nicht dem Ausschuss angehören dürfen. Diese haben über das Ergebnis der Prüfung bei der Mitgliederversammlung zu berichten.
§ 12
Die Jahreshauptversammlung soll in den drei ersten Monaten eines Kalenderjahres stattfinden. Sie ist durch den Vorstand durch öffentliche Bekanntmachung in der Heilbronner Stimme einzuberufen. Etwaige Anträge zur Mitgliederversammlung sollen mit einer Frist von 8 Tagen schriftlich beim Vorstand eingereicht werden. Eine Mitgliederversammlung ist vom Vorstand binnen vier Wochen einzuberufen, wenn 1/4 der aktiven Mitglieder dies unter Vorlage einer Tagesordnung schriftlich verlangt.
§ 13
Diese Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen beschlussfähig. Die Abstimmung und Wahlen erfolgen mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorstand. Zu Satzungsänderungen ist eine Mehrheit von 2/3 der erschienenen Mitglieder erforderlich. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder über sechzehn Jahre, jüngere aktive Mitglieder werden durch ihre Eltern vertreten.
§ 14
Der Club betreibt keinen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Im Falle der Auflösung des Vereins soll das Vereinsvermögen nicht unter die Mitglieder verteilt, sondern zu steuerbegünstigten Zwecken verwendet werden. Die die Auflösung beschließende Mitgliederversammlung hat über den Empfänger des zu verteilenden Vereinsvermögens Beschluss zu fassen. Dieser Beschluss über die künftige Verwendung des Vereinsvermögens darf erst nach Einwilligung des Finanzamts ausgeführt werden. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel der Vereins dürfen nur für die satzunggemässen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
§ 15
Der Club ist aufzulösen, wenn er weniger als drei Mitglieder zählt.

Aktuelles

Hier finden Sie uns

Harmonikaclub Neckarsulm e.V
Thüringerstr. 63
74172 Neckarsulm

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

+49 7132/82816 +49 7132/82816

oder nutzen Sie unser Kontaktforumlar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Homepage des Vereins HCN